Australischer Grasbaum

Wissenschaftlicher Name:  Xanthorrhoea johnsonii
Kontinent: Australien
Frucht:  Sie
Gefallenes Blatt:  Nein
Giftig:  Nein
Größe:  40 - 80 cm

Ein Grasbaum, der australische Brände fast unbeschadet übersteht.

Der Grasbaum kommt nur in Australien und Tasmanien vor. Der botanische Gattungsname leitet sich von dem griechischen Wort "xanthos" für gelb und "Rhoe" für fließen ab - er bezieht sich auf das austretende Harz, das von den Aborigines als Klebstoff benutzt wird. Von den Aborigines wurde dieser Baum auch "black boy" genannt. Durch spezielle Eigenschaften überstehen Grasbäume australische Brönde fast unbeschadet. Bei einem Buschbrand brennen die unteren Blätter weg und enthüllen anschließend einen versengten schwarzen Stamm, aus dem sich lange, grüne Blätter an der Spitze erstrecken. Dies gibt ihnen ihr charakteristisches Aussehen. Die Grasbäume im Weltvogelpark sind mehrere hundert Jahre alt. Sie wachsen nur wenige Zentimeter pro Jahr. Im Allgemeinen können Grasbäume bis zu 600 Jahre alt werden.

Mit der Saisonkarte vom Weltvogelpark jede Menge Spaß erleben

Mit der Saisonkarte vom Weltvogelpark jede Menge Spaß erleben