Mähnenibis

Themenbereich:  Fasanerie
Wissenschaftlicher Name:  Lophotibis cristata
Klasse:  Vögel
Kontinent:  Südafrika
Lebensraum:  -
Nahrung:  Insektenfresser
Gewicht:  1 kg
Größe:  120 cm
altphoto

Die meisten Ibisse trifft man in riesigen Kolonien an, nur wenige Arten leben territorial in Paaren.

Im Gegensatz zu den meisten Ibissen lebt dieser oft als Einzelgänger oder paarweise. Alle Ibisse besitzen an der Schnabelbasis schlitzförmige Nasenlöcher, damit sie während der Futtersuche im Boden oder Wasser weiter atmen können.

Erhaltungszustand
Ausgestorben
In der Natur ausgestorben
Vom Aussterben bedroht
Stark gefährdet
Gefährdet
Potenziell gefährdet
Nicht gefährdet
Unzureichende Datengrundlage
Nicht bewertet

Interessante Fakten

Im Gegensatz zu den meisten Ibissen lebt dieser oft als Einzelgänger oder paarweise. Alle Ibisse besitzen an der Schnabelbasis schlitzförmige Nasenlöcher, damit sie während der Futtersuche im Boden oder Wasser weiter atmen können.
Du hast noch kein Tagesticket?

Du hast noch kein Tagesticket?