Vogelbabys

Was war zuerst da? Das Küken oder das Ei?

Wir sagen: hauptsache gesund und munter! Die Brutsaison ist zwischen März und August in vollem Gange. Wir bevorzugen natürlich die Naturbrut. In manchen Fällen allerdings ist es notwendig, Küken mit der Hand aufzuziehen. So werden die ersten Eier sehr seltener und bedrohter Tierarten künstlich bebrütet und aufgezogen, um die Chance auf ein zweites Gelege zu erhöhen.

Auch Eier von Vögeln, die ihre Eier in der Vergangenheit zerbrachen oder aus dem Nest warfen, werden künstlich bebrütet, so dass die Küken dann in der Jungtierstation aufwachsen. Von Fall zu Fall nehmen aus unterschiedlichen Gründen Eltern ihre Jungtiere nicht an. Auch hier ist dann eine Handaufzucht nötig, die sich bei vielen Arten als sehr komplex darstellt, weil die natürlichen Umweltbedingungen imitiert werden müssen.

Hobby-Tierpfleger-Tag »