Babyboom

Endlich ist es soweit - Vogelbabys im ganzen Park. Vor der Regenwaldhalle haben unsere Lachenden Hänse (Dacelo novaeguineae) gleich 4 Jungtiere. Drei lautstarke Jungtiere sind bereits ausgeflogen und eins lässt auf sich warten und sitzt noch gemütlich in seiner Nisthöhle. Der Ruf des Lachenden Hans, der sich wie lautes, fast menschlich klingendes Lachen anhört, hat ihm in seiner Heimat zu dem populären Namen "Kookaburra" verholfen. In der Fasanerie ist außerdem ein struppeliger Dottertukan (Ramphastos vitellinus) ausgeflogen, der liebevoll von seinen Eltern gefüttert wird. Erwachsene Tiere können mit ihrem kräftigen Schnabel mühelos hart-schalige Früchte knacken. In der Vogelbabystation neben dem Rosencafé wohnt nun ein gefrässiges Gänsegeier-Jungtier (Gyps fulvus), dass Sie während der täglichen Vogelbabyfütterung um 13:30 Uhr bestaunen können. Gleich nebenan in der Meeresentenanlage freuen sich unsere Schwarznacken-Stelzenläufer (Himantopus mexicanus) über 4 Jungtiere. Dank der großen Verbreitung in Nord- und Südamerika ist der häufig auch als Mexikanischer Stelzenläufer bezeichnete Vogel nicht bedroht.

Dottertukan-Jungtier mit seiner Mama

Gänsegeier

2 von 4 jungen Lachenden Hänsen

Schwarznacken-Stelzenläufer mit einem Elternteil